Direkt zum Inhalt

HANDCHIRURGIE
Handgelenkschmerz

Handgelenkschmerzen beschreiben Beschwerden im Bereich des Handgelenks, wobei die Schmerzen sowohl vom Handgelenk in die Hand beziehungsweise den Arm ausstrahlen oder umgekehrt von Hand oder Arm ins Handgelenk ziehen können. Alle die Erkrankungen, die auf den anderen Unterpunkten der Handchirurgie aufgezählt wurden, können Handgelenkschmerzen verursachen (Nervenengpasssyndrome wie Karpaltunnelsyndrom, Zysten, Sehnenscheidenentzündungen, Gelenkverschleiss).

Daneben gibt es weitere spezielle Erkrankungen, die Handgelenksschmerzen verursachen können:
      - Absterben (Nekrose) von Knochen (Mondbeinknochen, Os Lunatum Malazie )
      - Längenfehler der Unterarmknochen (zu kurzer oder zu langer Ellenknochen)
      - Systemische Erkrankungen (Gicht, Rheumatoide Arthritis, Diabetes mellitus)
      - Gelenkentzündungen
      - Medikamentennebenwirkungen
      - Überlastungsreaktionen

Therapie:
Die Therapie richtet sich nach der Ursache und ist konservativ oder operativ durchzuführen.
Die Therapie bei Handgelenksbeschwerden hat in den letzten 20 Jahren durch Einführung neuer, und Weiterentwicklung bereits bekannter Verfahren, eine umfangreiche Erweiterung erfahren. Neben den offenen Operationen kommen die arthroskopischen Operationen sowie auch die nicht – operativen Behandungsmethoden zum Einsatz. Zum Erreichen der normalen Funktion der Hand ist die enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Handtherapeuten (Physiotherapeuten / Ergotherapeuten) unerlässlich.

Chirurgie Medicum Hanau

  Sophie-Scholl-Platz 4a  •  63452 Hanau
  Festnetz: 06181 50 23 230
  Für Notfälle, Arbeits- und Schulunfälle: 0163 203 16 08
  Fax Nr.: 06181 50 23 231
  info@chirurgie-medicum-hanau.de

Öffnungszeiten

Kassenpatienten: Termin-Sprechstunde:  Dienstag - Freitag 8.30 - 12.00 Uhr
Privatpatienten : Termin-Sprechstunde: Montag - Freitag, 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr und nach Vereinbarung
BG-Patienten (Arbeits-, Wege- und Schulunfälle): Montag - Freitag,  durchgehend 8.00 - 18.00 Uhr
Notfall-Patienten : Montag - Freitag,  durchgehend 8.30 - 16.00 Uhr